Mit Musik helfen – 3.500 € für Mrija e.V.!

Unser Jahreskonzert– dieses Jahr in Form eines Open-Air-Benefiz-Konzerts – war ein voller Erfolg! Wetter, Stimmung, Ambiente – alles passte! Die Besucher waren zugunsten des guten Zwecks äußerst spendabel: Der Musikverein rundete die Spendensumme auf und so konnten jetzt stolze 3.500 € an den Verein Mrija übergeben werden!

Herzlichen Dank allen Spendern, Helfern und Unterstützern des Benefizkonzerts für dieses tolle Ergebnis!

Unser besonderer Dank geht an das Weingut W. Klüpfel für die logistische, organisatorische und finanzielle Unterstützung sowie an alle Musiker/-innen für ihr Engagement!

Scheckübergabe an MrijaDie Stellvertretende Landrätin Christine Haupt-Kreutzer (2.v.re.), der Thüngersheimer Bürgermeister Michael Röhm (1.v.li.), Norbert Klüpfel (1.v.re.) vom Weingut Willibald Klüpfel, Joachim Mechler (mitte), 1. Vorstand des Musikvereins Thüngersheim und Anastasia Schmid (2.v.li.) von Mrija Verein zur Unterstützung der Ukraine e.V. danken allen Spendern und Unterstützern des Benefizkonzerts für stolze 3.500 € Spendensumme! (Foto: Dirk Raab)

Jahreskonzert 21. Mai 2022

Open air Konzert im Weingut

Der eigentliche Höhepunkt in unserem musikalischen Jahr ist immer das Jahreskonzert von Jugendblasorchester und Blasorchester zusammen, das dieses Jahr am 21. Mai 2022 endlich wieder stattfinden konnte. Und es probt sich auch viel leichter, wenn man ein Ziel vor Augen hat! Nichtsdestotrotz wollten wir Corona keine Chance geben, und so planten wir ein Open Air Konzert: Wir bedanken uns herzlich beim Weingut Willibald Klüpfel für den Konzertplatz und ihre Unterstützung!
Und weil uns alle die Situation in der Ukraine sehr bewegt, wurde aus dem Jahreskonzert kurzerhand ein Benefizkonzert zugunsten des Würzburger Vereins Mrija, der in vielerlei Hinsicht humanitäre Hilfe für die Ukraine leistet.

Auch die Wettervorhersage war bestens und so stand einem perfekten Konzertabend nichts im Wege. Viele Musiker des Jugendblasorchester hatten in den letzten Monaten ihr D1-Musikerabzeichen in Bronze gemacht und durften erstmals bei den „Großen“ mitproben und am Konzert mitspielen. Alle freuten sich sehr, endlich wieder vor einem großen Publikum die lange geübten Stücke zum Besten zu geben! – Und: Waren Sie dabei?!

Mitgliederversammlung 2022

Auf der Mitgliederversammlung am 25. April 2022 wurde in den einzelnen Berichten auf ein arbeitsreiches Jahr der anderen Art zurückgeblickt: Das Jahr 2021 war stark geprägt von Corona und sich ständig ändernden Hygienevorschriften, die immer wieder angepasst werden mussten. Wenn wir mal proben konnten, dann fielen immer wieder Musiker wegen Corona aus... Trotzdem waren wir stolz, dass wir keine einzige Ansteckung innerhalb unserer Proben hatten!

Auch sonst war 2021 ein Jahr mit Veränderungen: Unser langjähriger Dirigent Daniel Schnappauf zog zurück an den Bodensee; ein neuer, sehr gut zu uns passender Dirigent wurde zum Glück mit Pascal Cieplik gefunden, und ab Oktober konnten wir mit guter Probenbeteiligung und voller Motivation endlich wieder durchstarten!

Mit der Sing- und Musik-schule Würzburg wurde hinsichtlich Instrumentalunterricht und zukünftig auch Musikalischer Früherziehung auf eine Kooperation gesetzt. Nur musikalisch konnten wir 2021 kaum durchstarten, da fast alle Veranstaltungen ausfielen.

Die Revisoren hatten bei ihrer Kassenprüfung für 2021 keinerlei Beanstandungen, und so wurde der Vorstand von den Anwesenden einstimmig entlastet.
Die anschließend durchgeführten Neuwahlen führten zu einigen Veränderungen:
1. Vorstand: Joachim Mechler
2. Vorstand: NN
1. Schriftführerin: Beatrice Schmeller
2. Schriftführer: Christoph Tittel
1. Kassier: Dirk Raab
2. Kassier: Sebastian Oppel
1. Jugendleiter: Pitt Gerhard
2. Jugendleiterin: Chiara Jander
Beisitzer: Katrin Seufert, Stefan Brödner
Revisoren: Egon Kraft, Sabine Wendel

Wir danken den scheidenden Vorstandsmitgliedern Jan Eckhoff, Ines Seebach, Stefan Bauer, Vera Brödner, Simone Fischer und Johanna Spahn für ihre langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit!